Reflektorische Atemtherapie

Die Reflektorische Atemtherapie ist ein physiotherapeutisches Konzept, welches von dem Internisten und naturkundlichen Arzt Dr. med. L. Schmitt und der Physiotherapeutin Liselotte Brüne in den 60er Jahren entwickelt wurde.

Sie bietet therapeutische Hilfe bei Störungen des Atmungssystems, Störungen des Bewegungsapparates, Störungen der inneren Organe, neurologischen und psycho-somatischenErkrankungen.

Eingesetzt werden manuelle Techniken, heiße Kompressen und Atemgymnastik.

Die Reflektorische Atemtherapie ist eine kräftige Behandlungsmethode, die aktiv konkrete Körper-Rezeptoren stimuliert und so auf den Atemrhythmus einwirkt. Es wird damit eine Optimierung der Atemvorgänge und eine Verbesserung der Beweglichkeit sowie der Funktionalität der inneren Organe erreicht.