Massage

Mittlerweile gibt es unzählig viele Massageformen und Techniken. Auf Anordnung des Arztes jedoch ist immer die klassische medizinische Massagetherapie gemeint und darf deshalb auch nur von staatlich anerkannten Physiotherapeuten oder Masseuren angewandt werden. Um die wohltuende Wirkung von Massagen wusste die Menschheit schon im Altertum, ihre Techniken und Griffe haben sich allerdings mit der Zeit  weiterentwickelt und verfeinert.
 
Die klassische Massage ist überwiegend eine Massageform einzelner oder mehrerer Körperteile und setzt bestimmte manuelle Grifftechniken ein. Vor einer Massage ist es sinnvoll , eine Wärmebehandlung in Form von Wärmepackungen, Rotlicht oder heiße Rolle anzuwenden, um die Muskulatur vorzubereiten.  Anschließend werden Ausstreichungen, Knetungen,  Walkungen, Friktionen, Reibe-,Klopf-und Schüttelgriffe und deren Kombinationen und Variationen durchgeführt. Dabei wird von der oberflächlichen Muskulatur langsam in die tiefer liegenden Muskelschichten gearbeitet.
 
Ziele der Behandlung: